Stiftung Villa Auguste

Unser Ziel: Hospizarbeit ermöglichen

hue 2584

Die Stiftung fördert die ambulante und stationäre Betreuung schwerkranker und sterbender Menschen und die Begleitung in ihrer Krankheit und ihrem Sterben.

Die stationären Hospize in Deutschland bekommen nur 95% ihrer Betriebskosten von den Krankenkassen finanziert. 5% müssen durch Spenden selber finanziert werden. Das bedeutet, dass das Hospiz Villa Auguste jährlich ca. 80.000€ an Spendengeldern für den Eigenanteil aufbringen muß.

Die Stiftung fördert außerdem:

  • Ambulante Hospizarbeit des Hospizvereins
  • Musiktherapie
  • Öffentlichkeitsarbeit

Die Stiftung ist selbstlos tätig und verfolgt in erster Linie keine eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel der Stiftung dürfen nur für satzungsmäßige Zecke verwendet werden.